Wer die Umwelt schonen möchte, dabei aber nicht auf seine persönliche Heizung verzichten kann, der kann mittlerweile eine Menge unterschiedliche Tarife nutzen, die auf eine nachhaltige Gasversorgung ausgelegt sind. Das bedeutet, dass man heute für sein Gas bezahlt, aber auch in Klimaprojekte und Forschung investiert, um für neue Innovationen in der Energie- und Gasversorgung zu sorgen. Man heizt also nicht nur die eigenen vier Wände, sondern beteiligt sich im Prinzip auch an der Forschung.

Kosten

Natürlich kommen gewisse Kosten auf die Verbraucher zu, wenn sie Gas anmelden und gleichzeitig eines oder mehrere dieser Klimaprojekte unterstützen wollen. Doch Gas- und Stromanbieter haben mitgedacht und bieten ihren Kunden verschiedene Tarife an, durch die man einerseits Geld sparen kann, während man gleichzeitig in Klimaprojekte investiert.

Information, Vergleich und Beratung

Wie immer gilt aber auch hier, dass man sich erst mal über die in Frage kommenden Angebote informieren sollte. Hat man dann etwas gefunden, das in Frage kommt, dann muss man dies mit den Alternativen vergleichen. Sollte man Fragen haben oder wenn etwas unklar ist, dann kann man sich natürlich auch erst mal beraten lassen.