Doch die Farbe hat nicht nur Auswirkungen auf die Psyche des Menschen, der in Räumen mit bestimmter Farbe wohnt, sondern auch auf die Raumwirkung des Raumes. Eine Helle Rückwand beispielsweise vermittelt das Gefühl von Tiefe. Eine dunkle Decke vermittelt dem Bewohner und anderen Besucher des Raumes das Gefühl einer niedrigen Decke, es hat etwas bedrückendes. Allein aus diesem Grunde ist es wichtig über die richtige Gestaltung und Farbgebung der Räume in denen man lebt nachzudenken, denn nicht nur die jeweiligen Farben mit der die Wände gestrichen werden, verändern den Gemütszustand des Bewohners, sondern auch die jeweils mit den Farben erzielte räumliche Wirkung, verändern seinen Gemütszustand. Die Farben des Meeres können so je nachdem welches Meer sie repräsentatieren auch die unterschiedlichsten Wirkungen auf die Psyche des Bewohners ausüben. So kann ein helles Meer, ein hellblaues Meer den Gemütszustand, während das tiefe dunkel Blaue nordische Meer nicht unbedingt eine psychologisch und räumlich positive Wirkung haben muss. Allgemein lässt sich sagen, das Rot und Orange sehr warme Farben sind. Rot wirkt stimulierend und ist daher neben dem Beruhigenden Grün als eine gute Farbe für einen Raum wie das Schlafzimmer zu empfehlen.